Wer braucht überhaupt Unterstützung beim Aufhören?

Rauchende, die aufhören möchten, es jedoch alleine nicht schaffen, sollten sich professionelle Unterstützung holen. Gemeinsam kann sowohl im Individualbereich als auch in Gruppenkursen ein Weg für Sie erarbeitet werden, der Ihnen das Aufhören erleichtert oder überhaupt erst ermöglicht.

Je schwerer Ihnen das Aufhören fällt, desto länger und intensiver sollte die Unterstützung sein. Liegt eine Abhängigkeit mit entsprechender Entzugssymptomatik vor, können Ihnen ggf. Medikamente in den ersten Wochen helfen, den Rauchstopp erfolgreich zu realisieren. Probieren Sie es doch einfach mal aus und rauchen ein paar Tage nicht. Klappt es, sind Sie erfolgreicher Nichtraucher, klappt es nicht und Sie wünschen sich weiterhin aufzuhören, dann können Sie uns gerne kontaktieren. Welche Form der Unterstützung Sie wählen – ob individuell oder in der Gruppe – hängt von Ihrer eigenen Präferenz ab.

Zuletzt aktualisiert am 01.12.2017 von Philipp Vogt.

Zurück